So kommen gefährliche Keime in ein neues Spital
09.11.2017
Neue Studie zur Infektionsübertragung durch Hände
26.01.2018
Alle anzeigen

Jede dritte Krankenhaus-Infektion ist vermeidbar

Im Rahmen einer Anhörung des Gesundheitsausschusses im Berliner Abgeordnetenhaus zum Thema nosokomiale Infektionen befragten die Parlamentarier zahlreiche Experten.

Die Experten schätzen, dass jährlich in Deutschland ca. 500.000 nosokomiale Infektionen auftreten und 10.000 Patienten an den Folgen dieser während eines Krankenhausaufenthalts ausgebrochenen Infekte versterben.

Die bei schweren Verläufen häufig beteiligten multiresistenten Erreger werden dabei entweder von Patienten „mitgebracht“, weil sie zur normalen Bakterienbesiedelung von Haut und Schleimhäuten gehören oder im Krankenhaus erworben. Jede dritte Krankenhaus-Infektion ist gemäss den Experten vermeidbar.

Wesentliche Ursachen dieser vermeidbaren Infektionen sind der chronische Personalmangel im Pflegebereich und Schwachstellen bei der Weiter- und Fortbildung zu Hygienethemen. Zudem nehmen sich Mitarbeiter generell zu wenig Zeit für die Händedesinfektion. Erschwerend wirkt auch der ungeregelte Antibiotikaeinsatz.

 

Quelle: Berliner Zeitung

Hans-Peter Roost
Hans-Peter Roost
Langjährige Erfahrung in Infektiologie in der medizinischen Grundlagenforschung und in der öffentlichen Gesundheit. Leitende Funktionen Privatwirtschaft sowie Bundesamt für Gesundheit, Gesundheits- und Sozialdepartement Kanton Luzern
X