Was sind Abklatschtests?

Was bedeutet HACCP?
20.09.2016
Hygienevorgaben im Gesundheits­bereich
20.09.2016
Alle anzeigen

Was sind Abklatschtests?

Hygienekontrolle als Grundlage für Hygienesicherheit und Arbeitssicherheit

Der Abklatschtest ist eine zuverlässige, kostengünstige und schnell durchzuführende Methode zur Bestimmung der mikrobiellen Verunreinigung von Gegenständen und Personen, in den Bereichen der Lebensmittel produzierenden Industrie, der pharmazeutischen Industrie sowie der Hygienekontrollen in medizinischen Einrichtungen. Mit einem Abklatschtest können Gegenstände, Kleidung oder Hände auf mikrobiologische Belastung untersucht werden. Dabei wird der sterile Fertignährboden an das jeweilige Objekt gedrückt, um die dort befindlichen Mikoorganismen (Bakterien und/oder Pilze) zu übertragen. Danach wird der Behälter verschlossen und in einem Brutschrank bebrütet. Nachdem das Wachstum der Keime erfolgt ist, kann die biologische Verunreinigung bestimmt werden. Unter Berücksichtigung des Nährstoffmediums sowie der Bebrütungstemperatur und -dauer erhält man eine Aussage über das quantitative Vorkommen von Mikroorganismen. Nach dem Erscheinungsbild der Kolonien lassen sich Bakterien von Schimmelpilzen und Hefen unterscheiden. Für eine weitergehende Differenzierung sind zusätzliche Methoden nötig.


Was zeichnet einen guten Abklatschtest aus?

  • Lange Haltbarkeit der Nährböden: 6 Monate ab Produktion
  • Einfache Handhabung: Abklatsch, Abstriche oder unter Umständen auch Eintauchen
  • Klare und einfache Auswertung: Bewertungsschema
  • Sichere und gefahrlose Entsorgung: Haushaltskehricht bzw. Verbrennung

Was können Sie damit erreichen?

  • Sie motivieren Ihre Mitarbeitenden zu grösserer Eigenverantwortung am Arbeitsplatz und fördern deren Interesse für Hygiene im Betrieb.
  • Sie können als Folge die Hygienesicherheit in Ihrem Betrieb erhöhen.
  • Sie können zum gewünschten Zeitpunkt den Hygienestatus in Ihrem Betrieb sichtbar machen.
  • Sie verfügen (neben HACCP, Hygieneplan usw.) über ein weiteres Mittel, um den gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen.

Was müssen Sie bei der Verwendung von Abklatschtest beachten?

  • Die Ergebnisse von der Totalkeimzahl oder von Enterebakterien können 48 Stunden bei Inkubation mit 35 °C nach der Anwendung des Tests ausgewertet werden.
  • Für den Nachweis von Pilzen ist eine Inkubation von 7 Tagen bei Raumtemperatur notwendig.
  • Die Test-Ergebnisse sind nicht sofort verfügbar.

Vorsichtsmassnahmen

  • Den Wärmeschrank mit den Bakterienkulturen unbedingt ausserhalb von Lebensmittelräumen platzieren.
  • Abklatschtests dürfen nur einmal verwendet werden und müssen nach der Ablesung, auch wenn kein Wachstum sichtbar wurde, entsorgt werden.
  • Gebrauchte Tests nicht mehr öffnen. Das Ablesen erfolgt am besten an einem gut beleuchteten Arbeitstisch. Spuren von Kondenswasser an der Wandung des Teströhrchens beseitigt man am einfachsten durch einige kräftige Abwärtsschwünge.
  • Die ungebrauchten Abklatschtests müssen für Kinder unerreichbar, vor Tageslicht und Zugluft geschützt und bei Zimmertemperatur aufbewahrt werden (z.B. in einem Schrank, einer Schublade).
  • Sollte trotz aller Vorsichtsmassnahmen ein Hautkontakt mit gewachsenen Bakterienkolonien stattfinden (z.B. durch unabsichtliches Berühren), so muss man die betroffenen Hautpartien gründlich mit Seife waschen und desinfizieren. Gelangen gewachsene Kulturen anderweitig in die Umgebung (Boden, Gegenstände), müssen die betroffenen Stellen ebenfalls gründlich gereinigt werden.
Rolf Flückiger
Rolf Flückiger
Langjährige Laborerfahrung im Bereich Mikrobiologie, seit 10 Jahren als Hygieneberater und Kursreferent tätig.
X