Das Almedica Team

Jeder auf seinem Gebiet: Unsere erfahrenen Spezialisten machen Almedica für Sie zu einem kompetenten und zuverlässiger Partner – für alle Anliegen rund um Hygienesicherheit und Hygienemonitoring.

Geschäftsleitung
Kundenberatung
 
 
Administration
Buchhaltung / Treuhand
Produktion / Spedition

Das Almedica Leitbild

Unser Verhalten
  • Unser Verhalten entspricht den christlichen Grundwerten. Es ist geprägt von Liebe, Wahrhaftigkeit, Fleiss und Achtung.
  • Wir leben unsere internen und externen Beziehungen auf der Grundlage des Vertrauens und der Solidarität.
  • Wir vertrauen auf die Bereitschaft unseres Gegenübers, eine transparente Kommunikation zu führen und im Falle von Konflikten eine friedliche Bewältigung anzustreben.
Unsere MitarbeiterInnen
  • Alle unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter lehren und fördern wir ihren Fähigkeiten und unseren Betriebsbedürfnissen entsprechend.
  • Wir erwarten eine integre, freundliche und verantwortungsvolle Einstellung und Haltung – sowohl gegenüber Kunden und Lieferanten als auch gegenüber Kollegen und Vorgesetzten.
Unsere Kunden
  • Der Umgang mit unseren Kunden soll stets zuvorkommend, freundlich und aufrichtig sein.
  • Wir behandeln unsere Kunden, wie auch wir selber behandelt werden möchten.
Unser Wachstum
  • Wir streben eine schrittweise Weiterentwicklung und ein eigenfinanziertes Wachstum an.
  • Je nach Bedarf und Marktanforderungen erweitern wir das Sortiment, bauen neue Geschäftsbeziehungen auf und investieren in neue Bereiche – zum Wohle unserer Kunden.
 
Qualitätspolitik
  • Es ist uns ein wichtiges Anliegen, dass unsere Kunden im Mittelpunkt unseres Handels stehen und wir innovative Dienstleistungen und Produkte anbieten können.
  • Der kontinuierliche Verbesserungsprozess ist ein wesentlicher Bestandteil unserer täglichen Arbeit und dient dem Ziel der Qualitätssteigerung.
 

Das Versprechen an unsere Kunden


Mit Almedica als Ihrem Partner profitieren Sie von einer optimalen Hygienesicherheit in Ihrem Betrieb. Unsere kompetenten und erfahrenen Hygienespezialisten beraten und betreuen Sie gesamtheitlich und stellen gemeinsam mit Ihnen sicher, dass alle Hygienestandards erfüllt sind – dauerhaft und effizient.

Unsere Soziale Verantwortung

Soziale und gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen, ist Bestandteil unserer Unternehmenskultur. Diese Haltung leitet sich ganz automatisch aus unserem Leitbild ab.


Was bedeutet «Soziale Verantwortung»?
«Unternehmerische Sozialverantwortung» umschreibt den freiwilligen Beitrag der Wirtschaft zu einer nachhaltigen Entwicklung. Im Fokus stehen verantwortliches unternehmerisches Handeln in der eigentlichen Geschäftstätigkeit, ökologisch relevante Aspekte, die Beziehungen mit Mitarbeitern und der Austausch mit den relevanten Anspruchsgruppen. Statt Gewinne zu privatisieren und Problembereiche zu sozialisieren und die Folgen der Gesellschaft und dem Staat zu überlassen, soll die soziale Verantwortung helfen, die Herausforderungen der Zukunft zu lösen.

In diesem Sinne haben wir uns verpflichtet, unsere soziale Verantwortung wahrzunehmen und freie Mittel nachhaltig zu investieren. Wir unterstützen als Hauptsponsor die Stiftung deStarts und engagieren uns für die Initiative tri-care® santé. Unsere Unterstützung beinhaltet die Weitergabe von finanziellen Mitteln, den Transfer von Wissen, Know-how und persönlicher Erfahrung sowie den Einsatz von Arbeitszeit, die kostenfrei zur Verfügung gestellt wird.


Das Körperhygiene-Zentrum für Senioren und Personen mit Beeinträchtigungen

INDIVIDUELL - ACHTSAM – WOHLTUEND

Wenn sich in steigendem Alter die Gebrechen unumgänglich bemerkbar machen, sind Schwerhörigkeit, nachlassende Sehschärfe und eingeschränkte Beweglichkeit typisch. Als Folge gestaltet sich dann oft auch die tägliche Körperpflege schwierig: viele Senioren oder Menschen mit Beeinträchtigungen fühlen sich in Badewanne und Dusche unsicher. Stürze oder Vernachlässigung der Hygiene sind die Folge.
Rasieren, die Haare waschen, kämmen und den Intimbereich reinigen – die Körperrituale sind für junge Menschen alltäglich und erfordern kaum Aufwand. Problematisch wird es dann, wenn typische altersbedingte Erkrankungen wie Makuladegeneration, Osteoporose, Rheuma, Gicht oder Arthrose dazukommen oder sich der Körper nach einem Herzinfarkt oder Schlaganfall nicht mehr vollständig erholt. Altersbedingte Mobilitätsprobleme erfordern Anpassung.
Das neue tri-care santé - Zentrum für Körperpflege bietet wertvolle Dienstleistungen an, um die individuelle Hygiene zu erhalten und gleichzeitig die persönliche Selbständigkeit zu bewahren. Als Nonprofit-Projekt der Stiftung deStarts schliesst das sozial ausgerichtete Zentrum eine Lücke in der Seniorenbetreuung der Region Murtensee und hat zum Ziel, ambulant die Lebensqualität der älteren oder gebrechlichen Generation zu fördern.
So wird nicht nur die Körperpflege wieder zum Vergnügen; das vielfältige Angebot inkl. Mittagstisch im angegliederten Restaurant hilft zudem mit, der drohenden Isolation entgegenzuwirken.
tri-care santé – der Begegnungsort des Wohlbefindens und der Freude. Unter Berücksichtigung der Wünsche und Gewohnheiten sowie dem Grad der Immobilität wird die Handhabung individuell angepasst. Das Betreuerteam möchte die Menschen einladen, sich etwas Gutes zu tun, in eine stimmige Wohlfühloase einzutauchen und ein paar Stunden weg von ihrem Alltag zu verbringen. Sich mit duftenden Shampoos oder Duschgels verwöhnen, warmes Wasser geniessen oder seine Haut bewusst erleben ist auch im Alter wichtig. Ein gepflegtes Äusseres steigert das Selbstbewusst-sein und schafft ein besseres Wohlgefühl, das für den sozialen Kontakt unerlässlich ist. Nicht zuletzt bedeutet der Besuch im tri-care Santé auch etwas Entlastung für die pflegenden Angehörigen.
Die Kosten für die Leistungen unseres Zentrums werden von unseren Kunden selbst getragen und richten sich nach der inviduellen Einkommenssituation (vergleichbar Regelung der Kinderkrippenhonorare).
Mehr erfahren


Stiftung deStarts
Die Stiftung bezweckt die Förderung von arbeitslosen, insbesondere jungen Menschen, indem Ihnen die Möglichkeit geboten wird, sich persönlich und beruflich zu bilden. Zudem unterstützt die Stiftung älter werdende Menschen oder Menschen mit Beeinträchtigungen mit Angeboten zur besseren Bewältigung der vielfältigen Herausforderungen im Alltag.
Die Stiftung fördert Personen die aus Gründen wie Herkunft, psychosozialen oder gesellschaftspolitische Situationen ganz oder vorübergehend in ihren Arbeits- und Ausbildungsmöglichkeiten eingeschränkt sind, insbesondere Schulabgänger ohne Vorlehre, ohne Anlehre, ohne Praktikumplatz, Lehrstellenabbrecher und Ausgesteuerte. Durch die persönliche und berufliche Bildung will die Stiftung diesen Personen die seelische Stabilisierung und die Eingliederung in unsere Gesellschaft und das Berufsleben sowie ein Leben mit positiver Prognose und Lebensqualität ermöglichen.
Das Körperhygiene-Zentrum für Senioren und Personen mit Beeinträchtigungen bietet wertvolle Dienstleistungen an, um die individuelle Hygiene zu erhalten und gleichzeitig die persönliche Selbständigkeit zu bewahren.
Zu diesem Zweck unterstützt die Stiftung KMU-Betriebe oder ähnliche Organisationen und Projekte mit dem Zweck, neue Arbeitsplätze und Hilfsangebote für die obgenannten Personengruppen zu schaffen. Die Stiftung kann zu diesem Zweck Arbeits- und Ausbildungsstätten, Haus- und Wohngemeinschaften für betreutes Wohnen, praktische Lebens- und Ausbildungshilfen (Schulen), persönliche Begleitung, Beratungsstellen und ähnliche Einrichtungen schaffen bzw. errichten und betreiben lassen, oder sich an solchen beteiligen.
Die Stiftung verfolgt weder lukrative noch kommerzielle Ziele.
Mehr erfahren

Die Firmengeschichte

Die wichtigsten Schritte und Meilensteine in der Entwicklungsgeschichte der Almedica AG

timeline_pre_loader

11. November 1977

Übernahme der Vertretung von Orion Diagnostica und Gründung der Firma Almedica AG mit Sitz in Basel

01.01.1984

kantonsschild-1984Die Almedica AG zieht nach Galmiz ins Kantonsschild.

27. Mai 1992



cellset_logo_2_transparent
Gründung der Firma Cellset AG für den Bereich der Produktion von Lysier-Reagenzien

01.03.1995

Eine neue Liegenschaft wird gegenüber des Kantonsschildes gebaut und wird neuer Hauptsitz der Almedica.

20. Juli 1995


aba_4f


Gründung der Firma ABA AG für die Dienstleistungen im Bereich der Hygiene

02.08.2005

engagement_logo_destarts

Die Almedica AG entscheidet sich, das soziale Projekt der Stiftung deStarts zu unterstützen und hilft massgeblich bei der Gründung der Stiftung.

07.12.2006

certification_transparent

Einführung des Qualitätsmanagementsystems ISO 9001 für die gesamte Unternehmungstätigkeit

01.08.2007

Die Almedica zieht zusammen mit der Stiftung deStarts in die Guglera.

05.03.2010

Die Hygiene-Label „HYGIENEPASS®“ und „SAFETY IN HYGIENE®“ werden von der Almedica ins Leben gerufen.

01. Juli 2011


nbb_logo_transparent


Übernahme der Firma NBB GmbH im Bereich der Sterilisationskontrollen

01.10.2015

neue-almedicaDurch eine Neuausrichtung der Guglera zieht die Almedica zurück an ihren „neuen alten“ Standort in Galmiz.

01.01.2017

almedica-logos2


Die Almedica und ihre verschiedenen Tochterfirmen strukturieren sich neu, um besser auf Anpassungen im Markt reagieren zu können und Kundenbedürfnisse besser abzudecken.

Vertretungen in der Schweiz


Offene Stellen

Hier finden Sie die derzeit offenen Stellen bei Almedica.

Zur Zeit sind keine offenen Stellen zu besetzen.